Freitag, 9. November 2012

Philipp Möller - Religion ist überflüssig

Ich haue hier jetzt mal diesen Kollegen hier raus: Philipp Möller ist Religionskritiker und haut bei der Veranstaltung Disput Berlin eine 4 minütige Rede über die Nutzlosigkeit der Religion in unserer Gesellschaft raus. Er macht das wirklich gut, da er zum einen ein paar gute Punkt aufwirft, das ganze aber auch sehr ansprechend verpackt und vorträgt.

Meine Highlights:

  • wir finanzieren den Leuten ein Rhetorik-Weiterbildung, genannt "Theologiestudium"
  • Diakonie und Caritas sind nur zu 1,8% aus kirchlichen Mitteln finanziert
  • Die Bibel wurde vor 2.000 Jahren von einer primitiven Hirtenkultur entwickelt

Ich möchte hier jetzt nicht hetzen o.ä. aber ich denke, dass gerade bei meiner Generation, die gebildet ist und versucht ihr eigenes Schicksal zu machen, dieses Video auf offene Ohren stoßen wird.
Dieser Beitrag hat einen ähnlichen Bildungsfaktor wie die Science Slams, die ich letzte Woche schon angesprochen habe.






thumbnail

philipp möller disput berlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen